5 Gründe, warum erfolgreiche Menschen auch privat einen Coach* haben …

*(ich verwende der Einfachheit halber das grammatische Maskulinum)

„So geht das nicht weiter! Es muss sich was ändern!
Aber was? Und wie? Und welchen Weg soll ich gehen?
Ich drehe mich im Kreis und komme keinen Schritt weiter. “


Eine Klientin suchte mich vor einem halben Jahr auf und schilderte mir ihre Probleme: es war eine Mischung aus Beziehung/Beruf und persönlicher Entfaltung.

Sie war in ihrer Ehe schon mehrere Jahre nicht mehr glücklich, konnte sich aber nicht trennen, da sie finanziell von ihrem Mann abhängig war.
Ihr Selbstvertrauen war knapp über dem Nullpunkt.

Sie war unglücklich, unzufrieden und wusste einfach nicht mehr weiter. Sie drehte sich im Kreis und das Gedankenkarussell drehte sich natürlich auch nachts. Was war zu tun? Sie beschloss, sich meine Unterstützung zu holen, um endlich aus ihrem “Sumpf” herauszukommen.

Erstmal war es wichtig herauszufinden, wer sie eigentlich ist, also was sie als Menschen ausmacht und was sie vom Leben erwartet. Im Sinne von ‘Wer bin ich und was will ich?’

Wer ist sie ohne Mann, Beruf, Familie?
Was ist sie für eine Persönlichkeit?
Was sind ihre Träume und Ziele?

In den ersten Gesprächen ging es nur um sie, und darum, ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen wieder aufzubauen und dann zu schauen, was sie wirklich möchte, wie ihr Leben ausschauen soll.

Danach sprachen wir über die Beziehung und ihren Wunsch nach Unabhängigkeit und natürlich auch über ihre finanzielle Situation.
In kleinen aber klaren Schritten erarbeiteten wir ihren ganz persönlichen und individuellen weiteren Lebensweg. Ganz nach ihren Fähigkeiten und in ihrem Tempo.

Mittlerweile ist sie auf dem Weg! Auf IHREM Weg!
Viele Dinge konnte sie für sich klären und daraufhin auch nach außen kommunizieren.

Es gab wieder gute Gespräche mit dem Ehemann, der durchaus bereit war, sie in ihrer ganz persönlichen Lebensgestaltung zu unterstützen.
Für den beruflichen Werdegang hat sie das „Fundament gegossen“, also eine Basis geschaffen. Was sie darauf baut, steht noch nicht ganz fest.

Fest steht nur, dass es ihr ganz persönliches eigenes „Haus“ wird.


Kennst Du solche Situationen auch? Und wie oft und vor allen Dingen, wie lange steckst du schon darin fest? Unerträgliche Situationen sind nicht immer zwangsläufig beruflicher Natur. Es sind sogar meistens die privaten, familiären Situationen, die sich aufgrund großer Emotionen und hohen Erwartungen sehr schwierig gestalten.

So, nun nimmst du dir vor, dir in Ruhe und mit viel Zeit mal ernsthaft Gedanken über deine missliche Situation zu machen. Du denkst darüber eine Weile nach und stellst fest, dass du dich im Kreis drehst.

„Wenn ich mich für XY entscheide, dann kann ich ABC nicht mehr machen…“ und umgekehrt.

Die Liste ist beliebig erweiterbar.

Und genau in solchen festgefahrenen Situationen mit reichlich Gefühlschaos brauchst du auch privat einen Coach! (Es sei denn du möchtest noch ein paar Extrarunden auf deinem “Gedanken-Chaos-Karussell” drehen 😁)

Aber was macht so ein Coach* eigentlich?
(* Zur Erinnerung: ich verwende der Einfachheit halber das grammatische Maskulinum, außerdem hört sich Coachin komisch an)

1. Ein Coach bietet Klarheit und Richtung

Er stellt die richtigen Fragen, hakt nach, fasst zusammen, fragt nochmal nach, ob das Endergebnis so stimmt und korrigiert nach Bedarf.

Am Anfang können mehrere oder längere Gespräche nötig sein, damit dich dein Coach besser kennenlernt.

Er wird klärende Fragen stellen, damit versteckte Informationen oder tiefe Sehnsüchte aufgedeckt werden können.
Er wird dir Fragen stellen, über die du noch nicht nachgedacht hast, und dir zu einer tieferen Sicht auf dich und dein Leben verhelfen. Wenn du mit einem Coach arbeitest, wirst du mehr über dich lernen und erfahren, als du sonst erfahren hättest.

2. Hilft dir dabei, deine Ziele zu definieren

Dann werden deine Ziele klar definiert und ein strukturierter Plan entworfen, damit du diese erreichen kannst. Wie gesagt, nicht nur im beruflichen Zusammenhang. Es gibt auch wunderschöne private Ziele, wie Klavierspielen lernen, eine Weltreise unternehmen oder eine Hundeschlittenfahrt in Finnland.

Ein Coach ist ein Meister des richtigen Werkzeugs, um seine Ziele zu erreichen. Teil seines Jobs ist es, dir zu helfen herauszufinden, was dich zurückhält oder was dich auf deinem Erfolgsweg behindert. Und dir dann hilft, diese Hindernisse zu überwinden, was immer sie auch sind.

Sich selbst persönliche Ziele zu setzen ist nicht immer einfach und Langzeitziele können teilweise schwierig zu visualisieren sein. Kurzfristige Ziele zu setzen ist für die meisten relativ einfach, aber zu sagen wo man sich selbst in der Zukunft siehst, kann sehr einschüchternd sein und ängstigend sein.

Ein Coach nimmt dich an die Hand und führt dich durch den Prozess des Zielesetzens, die kurzfristigen und die langfristigen Ziele. Er kann dir helfen, organisiert zu bleiben und einen Plan zu machen, um Ergebnisse zu erzielen.

Manchmal ist der schwierigste Teil des Zielesetzens, einen realistischen Plan auszuarbeiten. Wenn dein Plan zu ehrgeizig ist, könntest du vielleicht schnell entmutigt sein und aus der Bahn geworfen werden. Ein guter Coach wird sicherstellen, dass jeder einzelne Schritt deines Plans erreichbar bleibt, so dass du glasklar weißt, was zu tun ist.

Während du dich mit deinen Zielen auseinandersetzt und an deinem Plan bleibst, wirst du immer selbstsicherer auf deiner Reise.

3. Bietet vorurteilsloses Feedback und Unterstützung

Im Gegensatz zu deiner Familie oder Freunden wird ein Coach dir bei deinem persönlichen Wachstum helfen, indem er dir ehrliches und aufrichtiges Feedback gibt, frei von Vorurteilen und Beurteilungen.

Ein Coach ist auf unterstützenden Input fokussiert, der dich zu deinen Zielen führt und nicht nur versucht, dass du dich besser fühlst oder dich von seinen eigenen Ansichten überzeugen will.

Er wird einer deiner größten Fans sein und mit dir jeden Meilenstein deiner Reise feiern und dich sicher wieder auf deinen Weg bringen, wenn du etwas abgeschwenkt bist.

4. Er hält dich in der Verantwortung

Du bist selbst für deinen eigenen Erfolg verantwortlich.
Verantwortung ist wichtig, um Träume oder Ziele zu erreichen.

Wenn du deine Ziele mit dem Coach besprichst, hält er dich in der Verantwortung für deine Ziele und erinnert dich (bei Bedarf) an die Prioritäten, die du gesetzt hast.

Mit einen Coach kannst du regelmäßig deine Ziele überprüfen, damit du nicht zu sehr von deinem Weg abschweifst. Er kennt deine „Route“ genau so gut wie du (wenn nicht sogar besser) also kannst du sicher sein, dass da jemand ist, der dir hilft, auf Deiner Route zu bleiben.

5. Er motiviert dich, wenn du durchhängst

Das ist meines Erachtens der wichtigste Teil überhaupt. Denn du weißt bestimmt auch, wie das ist, mit den tollen und wundervollen Vorhaben, Träumen und Plänen. Du fängst groß und äußerst euphorisch an und irgendwo zwischen Mitte des Weges und kurz vor dem Ziel verlässt dich der Mut und die Luft ist einfach raus.

Genau jetzt brauchst du jemand, der an dich glaubt, der dich an deine Ziele erinnert und dir deine Talente und bisher entwickelten Fähigkeiten noch mal vor Augen hält. Er motiviert dich zum Weitermachen.

Stelle dir vor, du läufst einen Marathon und kurz vor Ende kannst du einfach nicht mehr und willst aufhören.
Aber dein Coach steht am Straßenrand und feuert dich an, weiterzumachen und gar nicht und nie und nimmer aufzugeben!


Fazit:

Als Coach helfe ich dir, deine Ziele klar zu definieren, einen ordentlichen Plan zu entwerfen, wie du diese erreichst, ich werde dich auf dem Weg dorthin unterstützen und dir helfen, deine Fähigkeiten und Talente zu Höchstleistungen zu bringen.

Hier sind nur einige persönliche Bereiche, in denen er dir bei der Verbesserung helfen können:
Schullaufbahn, Karriere, Beziehungen, Work-Life-Balance, Zeitmanagement, Lebenstraum verwirklichen

Wenn eine persönliche Sitzung wegen Distanz oder Krankheit nicht möglich ist, arbeite ich, wie viele andere Coaches auch, sehr gerne online, zum Beispiel mit Skype oder FaceTime.

Ich freue mich über Deine Nachricht!

Fotoquellen: Privatarchiv und Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.